Sie sind hier: Angebote / Betreutes Wohnen / DRK Seniorenwohnanlage Herrnburg

DRK Seniorenwohnanlage Herrnburg

Bahnhofstr. 4
23923 Herrnburg

Ansprechpartnerin

Petra Mustermann

Yvonne Zierow

Pelzerstr. 15
23936 Grevesmühlen

Tel: 03881/ 7595-10
y.zierowdrk-nwm.de

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

DRK Seniorenwohnanlage Herrnburg

Wohnanlage im Grünen
Foto: D. Hipp / DRK

Unsere Wohnanlage "Betreutes Wohnen" in Herrnburg war zum 01.11.2004 bezugsfertig.
Die Wohnungen sind unterschiedlich groß und reichen von 45,2 m² bis 72,3 m².
Eine Wohnung ist rollstuhlgerecht eingerichtet. Die Wohnungen haben Einbauküche, Terrasse oder Balkon. Das geräumige Bad ist mit Dusche und Fußbodenheizung ausgestattet. Im Kellergeschoss befinden sich Abstellräume und alle Etagen sind mit einem Aufzug zu erreichen.

Die Kaltmiete beträgt 7,00 € je m² Wohnfläche und die Betriebskostenvorauszahlung 3,50 € je m² Wohnfläche. Die Betreuung, welche in einem Betreuungsvertrag geregelt ist, kostet für eine Person 75,00 € und für die zweite Person zusätzlich 25,00 €. Hierin ist auch ein Hausnotrufanschluss enthalten (alle Preisangaben ohne Gewähr).

Herrnburg

Wohnanlage im Grünen

Herrnburg ist eine aufstrebende Gemeinde direkt vor den Türen Lübecks.

Der Ort gehört zur Gemeinde Lüdersdorf und wurde namentlich erstmals 1191 erwähnt. 1194 wurde Lüdersdorf erstmals urkundlich genannt.

In der DDR-Zeit lag Lüdersdorf unmittelbar an beziehungsweise in der fünf Kilometer breiten Sperrzone an der innderdeutschen Grenze, die hier durch den Lübecker Landgraben gebildet wurde. Nach der Grenzöffnung 1989 ergaben sich für die Gemeinde Lüdersdorf - insbesondere für den großen Ortsteil Herrnburg - neue Chancen als unmittelbarer Nachbarort der Hansestadt Lübeck. Es setzte eine rege Bautätigkeit ein: Das Entwicklungsgebiet Herrnburg-Nord war das größte zusammenhängende Neubaugebiet in Mecklenburg-Vorpommern. Entgegen dem Landestrend stieg die Einwohnerzahl durch die zahlreichen Zuzüge. Anfang 2006 wurde die 5000 Einwohner-Marke überschritten. Dennoch sind alte Bauwerke in Herrnburg erhalten und sehenswert wie z. B. die Kunstgalerie im alten Zollhaus und die Dorfkirche mit gotischem Schiff aus dem 15. Jahrhundert.

Herrburg ist in den öffentlichen Personennahverkehr der Stadtverkehrs Lübeck eingebunden. Somit ist die schöne Hansestadt Lübeck innerhalb weniger Minuten per Bus zu erreichen und einem schönen Nachmittag in Lübecks romantischer Altstadt, z. B. im Niederegger Marzipan Salon in der Breiten Straße, steht nichts mehr im Weg. Ein Bahnhof ist ebenfalls vorhanden.

 

Einkaufsmöglichkeiten für die "alltäglichen Dinge" sind dicht an der Wohnanlage vorhanden; hier gibt es ein Einkaufszentrum mit Bäcker, Blumenladen, Sparkasse, Apotheke, Allgemeinmediziner, Zahnarzt, Restaurant, Blumenladen und Polizei.